Startseite » Home » Ein perfekter Tag in … Heusden!

Ein perfekter Tag in … Heusden!

Um es direkt vorweg zu nehmen: Ich persönlich bin absoluter Heusden-Fan. Eigentlich fällt es schwer, dort keinen perfekten Tag zu haben. Das alte Festungsstädtchen hat einfach eine ganz besondere Ausstrahlung und zeichnet sich auch dadurch aus, dass es selbst an Tagen, an denen viel los ist, kaum etwas von seiner Gemütlichkeit verliert. Und man kann in und um Heusden einfach sehr viel unternehmen.

Foto: VisitBrabant

Heusden: einfach schön

Eindruck auf die Kinder machen vor allem die dicken Mauern und sternförmigen Befestigungsanlagen. Auf den Wällen lässt es sich super toben. Auch der Ausblick fasziniert. Der Ort hat irgendwie etwas von einer großen Ritterburg. Dazu die kleinen Gässchen mit buckligem Kopfsteinpflaster, jede Menge Gastronomie und schöne kleine Geschäfte, in denen unsere Mädels eigentlich auch immer etwas Nettes entdecken. Wichtigster Anlaufpunkt: Berg & Braam Speelgoed en Snoepgoed! Spielzeug und Süßigkeiten – was braucht man eigentlich mehr? Den Fixpunkt Heusdens bildet der kleine Hafen. Er bietet ein Panorama, wie es niederländischer nicht sein könnte. Die drei Windmühlen, die auch während früherer Belagerungen das Mahlen von Korn ermöglichten, und eine der typischen Zugbrücken über der Hafeneinfahrt wirken wie gemalt.

Foto: VisitBrabant

Ab aufs Wasser

Auch auf dem Wasser vor der Stadt ist eigentlich immer etwas los. Schnelle Motorboote, Kähne, Segler − alles dabei. Einfach nur den Blick schweifen lassen und − schwupp − schon ist das Urlaubsgefühl da. Verstärken lässt es ich, wenn man selbst einen kleinen Bootsausflug macht. Das Rundfahrtschiff legt direkt vor den Mauern der Stadt ab. Auf Deck kann man sich ganz wunderbar den Maaswind um die Nase wehen lassen und dabei ein paar Snacks genießen und etwas trinken. Auf dem Wasser und am Ufer gibt es eigentlich immer etwas zu entdecken.

Jede Menge Leckereien

In Heusden selbst gefällt mir persönlich das Brauereicafé Kareltje. Natürlich nicht nur wegen des selbst gebrauten Biers und der reichen Auswahl an Spirituosen. Auf der Terrasse lässt es sich gut aushalten. Hunde sind ebenfalls sehr willkommen. Der Namensgeber, Kareltje, ist schließlich selbst einer. Auch Bakkertje Deeg sollte man einen Besuch abstatten. Der Bäcker ist weitgereist, ein Meister seines Fachs und arbeitet mit voller Hingabe an seinen Backwaren. Das Tolle für die Kinder: Man kann ihm bei der Ausübung seines Handwerks über die Schulter schauen. Er flitzt immer wieder durch den Gastraum, nimmt sich aber auch gerne die Zeit für die ein oder andere Erklärung. Im Laden findet man neben Reiseproviant für die Rückfahrt auch süße und herzhafte Mitbringsel. Und was wäre ein Ausflug ohne ein schönes Eis. Wirklich lecker ist das, das im wenige Meter von der Bäckerei entfernten ‚t IJshuys verkauft wird. Natürlich alles selbstgemacht. Und die Auswahl ist groß.

Bäcker Deeg in Aktion.

 

Titelbild: Der Hafen in der Festungsstadt Heusden. Foto: VisitBrabant